1.2 C
Flensburg
Donnerstag, Dezember 8, 2022
Advertisement

Oracle zahlt Millionen für SaaS-Anbieter Eloqua

Oracle stärkt mit der Akquisition von Eloqua sein Cloud-Geschäft. Der Hersteller zahlt dafür 810 Millionen Dollar.

Oracle-President Mark Hurd: Mit Eloqua das Cloud-Geschäft stärken
Oracle will mit der Übernahme der US-Softwareschmiede Eloqua sein Cloud-Geschäft stärken. Der Anbieter zahlt dafür rund 810 Millionen Dollar. Das Angebot von 23,50 Dollar je Eloqua-Aktie bedeutet einen Aufschlag von 31 Prozent auf den Schlusskurs von Mittwoch. Das Eloqua-Management hat dem Deal bereits zugestimmt. Die Übernahme soll im ersten Quartal 2013 abgeschlossen werden. 

Eleoqua stellt Software für Lead-Management und Marketing auf einer Saas-Plattform her. Die Kampagnen können zielgerichteter gestaltet und enger an den Vertrieb gekoppelt werden. Das Unternehmen hat mehr als 1.000 Kunden aus den Branchen Finanzen, Bildung, Gesundheit und Medien, dazu gehören beispielsweise Cisco und Dell. Zu den Partrnern zählen die Kölner Online-Agentur Kernpunkt und die Beratungsgesellschaft Capgemini. Die deutsche Niederlassung sitzt in Frankfurt am Main.

Oracle will die Plattform von Eloqua in eine „Customer Experience Cloud“ einbringen. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Tim Cook

Apple plant neues Verschlüsselungssystem

Apple wird in seinem Cloud-Speichersystem künftig weltweit vollständig verschlüsselte Backups von Fotos, Chatverläufen und den meisten anderen sensiblen Nutzerdaten ermöglichen.