16.3 C
Flensburg
Freitag, August 19, 2022

Nfon schafft Break-Even

Nfon, ein Spezialist für Cloud-Telefonanlagen, hat im vergangenen Jahr den Break-Even geschafft. In 2017 ist eine weitere Expansion geplant.

Nfon, ein Spezialist für Cloud-Telefonanlagen, hat im vergangenen Jahr den Umsatz um rund 40 Prozent steigern können und damit auch den Break-Even geschafft, wie CEO Hans Szymanski betont. Ende 2016 hatte das Unternehmen seine beiden Münchener Standorte zusammengelegt und eine neue Unternehmenszentrale in den Machtlfinger Höfen bezogen. Die Mitarbeiterzahl soll in diesem Jahr um 34 Prozent auf 230 Angestellte erhöht werden. Die Anzahl der Kunden sei auf knapp 15.000 gesteigert worden. «Die räumliche Vergrößerung war die Krönung des bislang erfolgreichsten Jahres in der Geschichte der Nfon AG. Die Zeichen stehen weiterhin auf Wachstum», führt Szymanski aus. So plant der TK-Anbieter auch für 2017 ein Wachstum von rund 40 Prozent. Eine Expansion ist sowohl in Deutschland als auch in Europa vorgesehen. CEO Szymanski gibt das Ziel aus, sich als «europäischer Marktführer zu etablieren.»

Das Produktportfolio hat Nfon im vergangenen Jahr ausgebaut: Neu sind die Profi-Sprachaufzeichnung Neorecording und die Contact-Center-Lösung Ncontactcenter. Ndaks schließlich soll die einfache Integration von Gebäudetechnik in intelligente Kommunikationsabläufe ermöglichen.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel