21.9 C
Flensburg
Freitag, August 19, 2022

IDC: Markt für Cloud-Infrastruktur legt weiter zu

Laut IDC wurden im dritten Quartal 2016 weltweit 8,4 Milliarden Dollar in IT-Infrastruktur für Cloud Computing investiert. Drei Hersteller dominieren den Markt.

IDC: Markt für Cloud-Infrastruktur legt weiter zu
Der Trend zum Aufbau von Rechenzentren für Cloud Computing ist ungebrochen: Nach Einschätzung von IDC wurden im dritten Quartal 2016 weltweit rund 8,4 Milliarden Dollar in IT-Infrastruktur für Cloud Computing investiert – das entspricht gegenüber dem Vorjahreszeitraum einem Zuwachs in Höhe von 8,1 Prozent. Die Marktforscher verfolgen dazu die weltweit getätigten Investitionen in IT-Infrastrukturkomponenten wie Server, Storage und Netzwerk-Equipment. Für das Wachstum im dritten Quartal seien diesmal hauptsächlich Ethernet-Switches verantwortlich gewesen, führen die Analysten aus. Am stärksten legten die Investitionen im Mittleren Osten und Afrika zu (+ 36,7 Prozent). Dahinter folgen Japan (+ 29,9 Prozent), Lateinamerika (+ 21,7 Prozent) und Westeuropa (+ 16,8 Prozent). In den USA stiegen die Ausgaben in die IT-Infrastruktur dagegen nur minimal an (+ 2,9 Prozent).

Dell Technologies ist mit einem Marktanteil von 15,5 Prozent der führende Anbieter für IT-Infrastruktur für Cloud Computing. Dahinter folgen Hewlett Packard Enterprise (14,9 Prozent), Cisco (12,2 Prozent), Lenovo (3,5 Prozent) und Huawei (3,3 Prozent).

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel